PV-SEKTION
AARGAU
ARCHIV : BERICHTE 2016  

 

   HOME     AKTUELL     AGENDA     ANLÄSSE     VORSTAND     BERICHTE     FOTOS     ARCHIV     LINKS 

 

   
 

Adventsfeier

 6. Dezember 2016


Am Chlaustag begrüsste der Präsident Ueli Röthenmund 70 Kolleginnen, Kollegen und Gäste zur Adventsfeier im weihnächtlich geschmückten Saal in Windisch.

Er hiess herzlich Willkommen „Noch-Zentralpräsident“ Ricardo Loretan mit Gattin Elvira und Gäste der Nachbarsektionen Winterthur-Schaffhausen, Zürich und Olten.

Ueli wünschte allen Kolleginnen und Kollegen, die krankheitshalber nicht mit uns feiern konnten, viel Kraft und gute Besserung.

Einer schönen Tradition folgend, eröffnete der Schülerchor der Mittel­stufenschüler vom Dorfschulhaus Windisch, den weihnächtlichen Nach­mittag. Unter der Leitung von Frau Brigitte Giovanelli sangen die Schüler für uns Weihnachtslieder rund um den Globus. Einige Zuhörer summten leise mit und am Schluss sangen alle die traditionellen Weihnachtslieder fröhlich mit. Die Anwesenden dankten dem Schülerchor mit frenetischem Applaus.

Aufmerksam und gespannt lauschten wir einer nachdenklichen Geschichte von Frau Veronika Werder, katholische Seelsorgerin und Theologin in der Kirchgemeinde Brugg. Ihre anschliessenden besinnlichen Worte zur Adventszeit, stimmten uns friedlich auf Weihnachten ein.

Der abtretende Zentralpräsident Ricardo Loretan verabschiedete sich vom PV Aargau und wünschte allen gesegnete und fröhliche Weihnachten. Der PV Aargau dankte ihm für die stets gute Zusammenarbeit und den guten Kontakt.

Die langjährige Betreuerin und Gastgeberin vom Kirchgemeindehaus Frau Eva Müller betreute unsere Adventsfeier  zum letzten Mal. Ihr verdankten wir jedes Jahr die sehr schönen Tischdekorationen und den grossen, wunderschönen Christbaum.

Unterdessen war das reichhaltige Zvieribüffet bereitgestellt. Allen Helferinnen und Helfern in der Küche und am Büffet herzlichen Dank für den Einsatz.

Wir genossen einen ruhigen und gemütlichen Adventstag, zusammen mit Freundinnen, Freunden, Kolleginnen und Kollegen in der oft hektischen Vorweihnachtszeit.

Helen Isler


 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


Herbstversammlung

 10. Oktober 2016


Bei schönem Herbstwetter begrüsste Präsident Ueli Röthenmund die zahlreich anwesenden Mitglieder und Gäste zur Herbstversammlung in Wildegg.

Mit Freude begrüsste er Regierungsrat Urs Hofmann, der trotz intensivem Wahlkampf uns besuchte und Frau Elena Obreschkow vom SEV.

Herzlich begrüsste er Hannes Lattmann, Vizepräsident PV Zürich und einen besonderen Willkommensgruss richtete der Präsident an Werner Kern 97 Jahre und Julien Daven 95 Jahre vom PV Aargau. Grüsse richtete er an die Neupensionierten und die aus gesundheitlichen Gründen Abwesenden.

Das Protokoll der Hauptversammlung vom 10. März 2016 wurde mit Beifall genehmigt und dem Ersteller Walter Angst gedankt.

Vom Zentralvorstand gab es leider weniger gute Nachrichten. Das GA FVP wir teurer und muss neu zum Teil versteuert werden. Den Rail Check von Fr. 100.-- wird definitiv abgeschafft, alle unsere Bemühungen dies zu verhindern, wurden nicht gehört. Die SBB Sparkasse wurde neu bei der Hypothekarbank Lenzburg deponiert, was einige Fragen aufwarf, die der Vorsitzende zur Zufriedenheit beantworten konnte. Am 6. Dezember 2016 feiern wir Weihnachten in Windisch mit Frau Monika Werder, kath. Seelsorgerin. Die Die Jubiläums-HV wird am 9. März 2017 mit diversen Unterhaltungselementen stattfinden.

Das Referat von Urs Hofmann, seit bald 8 Jahren im Regierungsrat, gab uns einen Einblick in seine Tätigkeit.  Das grosse Problem im Kanton sind die Finanzen.

Die grossen Firmen bezahlen immer weniger Steuern. Die Spitalkosten steigen und der Kanton musste 600 Millionen übernehmen. Doch der Aargau beschäftigt schweizweit am wenigsten Personal für die Verwaltung. Nicht hoch sind auch die Stellen bei der Polizei. Kleinere Polizeiposten werden geschlossen und es werden neun Stützpunkte im Kanton für die Sicherheit der Bürger sorgen. Demzufolge wird wieder mehr Personal im Aussendienst eingesetzt. Er wünschte, dass alle Bürger aufmerksamer sind und Verdächtiges der Polizei melden. Da sind noch die Gefängnisse die sehr viel Geld benötigen. Den Regierungsrat beschäftigt auch das Strassenamt, ältere Fahrer, Häusliche Gewalt und Alkohol am Steuer. Ein Thema ist auch die Migration und schwierige Ausweisungen. Zum Schluss erinnerte er uns an die Gross- und Regierungsratswahlen. Die anschliessende Fragerunde wurde von den Anwesenden rege genutzt. Es war sehr spannend, Einblicke in die Arbeit eines Regierungsrates zu erhalten. Ueli dankte  Urs Hofmann  und übergab ihm, unter grossem Applaus einen „Korb vom Seetal“.

Die 2. Referentin Frau Elena Obreschkow berichtete aus ihrer Arbeit als Sektionscoach, insbesondere über die Sektionsbetreuung und Werbung im SEV.

Von den 42000 Mitgliedern  wovon 15000 im PV, hätten die Altersstufen 30 – 50 Jahren, wenig Interesse am Verband. Der Hauptauftrag für die Sektionen lautet darum, dass Werbung und Betreuung sehr wichtig sind und nicht vernachlässigt werden dürfe. 1500 Vertrauensleute sind Ansprechpartner des SEV. Die Suche nach Nachwuchs - Vorstandsmitglieder ist im Moment sehr schwierig und braucht viel Geduld.  Elena erhielt auch ein Geschenk vom „Seetal“ und wurde mit herzlichem Dank und grossem Applaus verabschiedet.

Der Präsident dankte allen fürs Interesse und Erscheinen und wünschte eine gute Heimreise.

                                                                               Helen Isler

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Sektionsreise

 29. Juni 2016


Dieses Jahr freuten sich 57 Senioren/innen auf einen erlebnisreichen Tag. Bei erst nebligem Wetter fuhren wir mit je einem Car ab Aarau und Brugg, Richtung Sargans. Die Reise ab Aarau startete eine halbe Stunde früher, da Stau erwartet wurde. Glücklicherweise konnte unser Chauffeur zügig fahren und unterdessen verzogen sich die Wolken und die Sonne strahlte uns an. Spontan entschlossen wir, über den Kerenzerberg zu fahren und genossen einen wunderschönen Ausblick über den Walensee.

 

Im Garten des Hotels "Post" stärkten wir uns mit Kaffee und Gipfeli. Weiter reisten wir via Chur - Lenzerheide - Tiefencastel - Sils i.D. nach Scharans. Unsere Busse schlängelten sich aufwärts durch die enge Strasse bis zum Dorfplatz. Nach einem kurzen Fussmarsch, vorbei an schönen alten Häusern und dem Atelier vom Liedermacher Linard Bardill, erreichten wir das Ziel das Restaurant "Scalottas". Die Stiftung Scalottas betreut 58 Erwachsene und 12 Kinder mit einer geistigen und mehrfachen Behinderung, und ist mit 180 Vollzeitstellen die grösste Arbeitgeberin im Tal. Die Institution ist auch in der Dorfgemeinschaft gut integriert. Die Dorfschule, Vereine und Privatpersonen können die Infrastrukturen wie Hallenbad, Mehrzweckhalle und Restaurant nutzen.

Wir wurden sehr freundlich im Restaurant empfangen. Nach der Ausgabe der Getränke, deckten wir uns am reichhaltigen Salatbuffet ein. Den Hauptgang und das Dessert wurde uns serviert, wobei die feine Mostcreme vorzüglich mundete.

 

Der Präsident Ueli Röthenmund hiess alle herzlich willkommen und dankte den Organisatoren Walter und Helen. Er informierte kurz über die nächsten Aktivitäten der Sektion Aargau. Am 10. September findet in Bern eine Kundgebung zum Thema "Rentenkürzungen stoppen - AHV stärken" statt. Er rief alle auf, daran teilzunehmen. Die Herbstversammlung am 10. Oktober mit Regierungsrat Dr. Urs Hofmann und Elena Obreschkow, Sektionscoach des SEV. Am 06. Dezember Adventsfeier in Windisch. Und ein wichtiges Datum wird der 09. März 2017 sein. Wir feiern unsere 100. Hauptversammlung mit hochkarätigen Gästen und viel Unterhaltung.

 

Nach dem gemütlichen Zusammensein bei Kaffee mit oder ohne Grappa und der schönen Aussicht aufs Tal und den Piz Berverin, spazierten wir wieder langsam zum Dorfplatz. Es war sehr warm. Darum blieben einige am kühlen Dorfbrunnen und andere erkundeten das Dorf selbstständig. Eine Gruppe nahm noch an einer kleinen Dorfführung teil. Zu erzählen gab es vieles, denn es lebten früher wie heute bekannte Persönlichkeiten im Dorf. Bald war es Zeit für die Heimreise. Wir bevorzugten den Weg durch die engen Domleschgerdörfer Fürstenau, Rodels, Paspels, Tomils und Rothenbrunnen vorbei den vielen Burgen und Schlösser die über dem Thal thronen. Nun ging es via Autobahn zügig heimwärts mit einem kleinen Umweg übers Seetal.

Wir erlebten einen gemütlichen und abwechslungsreichen Ausflug. Einen herzlichen Dank an die Car-Chauffeure, die uns kompetent und sicher heim fuhren und viel zum guten Gelingen des Ausfluges beigetragen haben.

Helen Isler



* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

99. Hauptversammlung

 10. März 2016

Im Restaurant des Campus FHNW begrüsste Präsident Ueli Röthenmund 96 Kolleginnen und Kollegen zur 99. Hauptversammlung. Es freute ihn, dass so viele Pensionierte der Einladung gefolgt waren. Besonders be­grüsste er PV Vice-Präsident Hans Heule und die Vertreter der Nachbar­sektionen PV Zürich, PV Winterthur-Schaffhausen und PV Basel. Speziell begrüsste er Julien Daven der vom Welschland anreiste und dieses Jahr seinen 95. Geburtstag feiern darf. Herzlich willkommen hiess er unsere Jubilare und alle die das erste Mal die HV besuchten. Allen Kranken wünschte der Präsident gute Besserung, viel Kraft und Zuversicht.

Der Vorsitzende machte uns kurz auf Probleme aufmerksam, die uns in Zukunft noch beschäftigen werden. Die Flüchtlingswelle, die seit einiger Zeit auf uns zukommt, wird in nächster Zeit nicht abnehmen und wir werden nach Lösungen suchen müssen.

Die Schweizer lehnten am 28.02.2016  die Durchsetzungsinitiative der SVP mit 58.9 % ab und eine kleine Enttäuschung war die Zustimmung zur zweiten Gotthardröhre.

Was uns sehr beschäftigte, war die Versteuerung unseres FVP-GA. Die Aussicht einer Veränderung wird sehr minim sein.

Der Präsident verlas den Jahresbericht, den er kurz und informativ gestal­tete und mit grossem Applaus genehmigt wurde. Kassier Hans Rudolf Scheurer präsentierte die Jahresrechnung, die mit einem kleinen Über­schuss von Fr. 70.20 abschloss. Jahresrechnung und Budget, bei gleich­bleibenden Jahresbeiträgen, nahmen die Versammelten einstimmig an. Der Tagespräsident Willi Fischer stellte den Vorstand nach Amtsjahren vor. Amtsältester Martin Schwyter arbeitet bereits seit 15 Jahren im Vorstand mit. Alle Vorstandmitglieder und Revisoren wurden einstimmig von der Versammlung wiedergewählt.

Leider musste der PV Aargau auch im vergangenen Jahr von 41 Kollegin­nen und Kollegen Abschied nehmen. Die Anwesenden gedachten Ihrer mit einer Schweigeminute.

Dieses Jahr durften wir 30 Jubilare mit einer Urkunde ehren. 4 Kollegen mit 40, 8 mit 50, 12 mit 60 und 6 mit 70 Jahren SEV Mitgliedschaft.

Nach einer kurzen Pause orientierte uns PV Vice-Präsident Hans Heule über Neuigkeiten des Zentralausschusses. Der Mitgliederbestand im SEV ist weiterhin stark abnehmend und somit weniger Einnahmen und dem zufolge wird sparen Trumpf. Der FVP-Gutschein reicht nur noch für drei Tageskarten und wir müssen zufrieden sein, noch einen Gutschein zu erhalten, denn Bern möchte die Gutscheine in nächster Zeit aufheben.

Ueli dankte Hans Heule für seine interessanten Informationen.

Der nächste Termin in unserem Jahresprogramm ist die Sektionsreise am 29. Juni 2016 ins Domleschg GR. Walter Angst und Helen Isler stellten die Reise kurz vor. Sie führt uns nach Sargans (Cafehalt) über Lenzerheide, Tiefencastel, Sils i.D. ins kleine Bündnerdorf Scharans.

Die Herbstversammlung findet am 10. Oktober im Hotel Aarehof in Wild­egg statt und die Adventsfeier in Windisch am 6. Dezember.

Der Präsident dankte den Anwesenden für den Besuch und lud alle zum Essen und gemütlichen Beisammensein ein. Er wünschte „ en Guete“ und eine angenehme Heimreise.

 Helen Isler

     


 

 

 

HOME

TOP